semt.001.001.03


semt.001.001.03

Artikel-Nr.: 1-001-0047
249,95
Preis inkl. MwSt.


ISO20022 Securities Message Rejection Version 03

 

Ein Kontoverwalter, zum Beispiel ein Registrar, Transfer Agent oder Depotbank, sendet die SecuritiesMessageRejection-Nachricht an den Kontoinhaber, z. B. einen Investor oder sein autorisierter Agent, um eine zuvor empfangene Nachricht abzulehnen, für die keine Transaktion ausgeführt werden kann. Die Nachricht kann auch von einer ausführenden Partei gesendet werden, z. B. Transferagent an die anweisende Partei, zum Beispiel ein Anlageverwalter oder sein autorisierter Vertreter, um eine zuvor erhaltene Nachricht, für die keine Aktion ausgeführt werden kann, abzulehnen.
 

Verwendung

Die SecuritiesMessageRejection-Nachricht wird aus den folgenden Gründen verwendet:

  • Die ausführende Partei erkennt die verknüpfte Referenz nicht an, so dass die ausführende Partei die Nachricht nicht verarbeiten kann.
  • Der Auftraggeber hätte die Nachricht nicht senden sollen.

Gründe dafür, dass ein Empfänger keine Nachricht erwartet, können z. B. nicht vereinbarte SLA zwischen dem Absender und der Empfänger sein. Die SecuritiesMessageRejection-Nachricht darf nicht zum Zurückweisen einer Anweisungsnachricht, die  z. B. aus geschäftlichen Gründen nicht verarbeitet werden, verwendet werden, wenn Informationen in einer Anweisung fehlen oder entsprechende Wertpapiere zur Verrechnung nicht zur Verfügung stehen.
 

Gliederung


Die SecuritiesMessageRejectionV03 - Nachrichtendefinition besteht aus 3 MessageBuildingBlocks:
 

A. MessageIdenitifcation

Referenz, die eine Nachricht vom Standpunkt einer Geschäftsanwendung eindeutig identifiziert.
 

B. RelatedReference

Verweis auf eine verknüpfte Nachricht, die zuvor empfangen wurde.

 

C. Reason

Grund, die Nachricht abzulehnen.

Auch diese Kategorien durchsuchen: Securities Management, ISO20022, Nachrichtenformate, Startseite